• de
Gruppenpraxis Syeda & Lackner
Fachärztinnen für Innere Medizin und Kardiologie
Internist / Kardiologe 21 Wien
www.internist-nord.at
office@internist-nord.at
Ordination: Ärztezentrum Krankenhaus Nord
1210 Wien, Brünner Straße 70/2/401
Tel.:+43 1 270 04 73-0 | Fax: +43 1 270 04 73-20
Online Terminvereinbarung
Online Terminvereinbarung

Telefonischer Rückruf

Oder telefonisch:
+43 1 270 04 73-0
Mo, Do: 08:00-18:00
Di, Mi: 08:00-19:00
Fr: 07:00-13:30

Alle Kassen und Privat

Gefäß-Ultraschall

Gefäß-Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern (Karotis und Vertebralis – Duplexuntersuchung)

Diese Ultraschalluntersuchung ermöglicht eine schmerzlose Darstellung der Halsschlagadern (Arteria Carotis) und hinteren Halsschlagadern (Arteria vertebralis) in ihrem Verlauf vom Austritt aus der Hauptschlagader (Aorta) bis zum Eintritt in den Schädel. Die Untersuchung dient zur

  • Feststellung von Durchblutungsstörungen bzw. Ablagerungen (Schlaganfallrisiko)
  • Feststellung von Gefäßverengungen und -verschlüssen
  • Verlaufskontrolle von bekannten Verengungen (Ablagerungen)
  • Verlaufskontrolle nach Gefäßoperationen oder Stents
  • Beurteilung der Gefäßwanddicke (Herz- und Gefäßrisiko)
  • Die Arteria carotis dient als „Indikator-Gefäß“ zur frühzeitigen Feststellung von Gefäßerkrankung im menschlichen Körper. Die Vermessung der Gefäßwanddicke (Intima-Media-Dicke) der Arteria Carotis gibt somit Auskunft über das Herz- und Gefäßrisiko des Patienten.

Gefäß-Ultraschalluntersuchung der Arm-, Becken- oder Beinschlagadern

Diese Ultraschalluntersuchung ermöglicht eine schnelle und schmerzlose Beurteilung der Schlagadern (Arterien) der Arme, Becken oder Beine. Die Untersuchung wird durchgeführt

  • bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen bzw. Ablagerungen (z.B. bei Schmerzen)
  • zur Erfassung von Gefäßverengungen und –verschlüssen (periphere arterielle Verschlusskrankheit, „Schaufensterkrankheit“)
  • zur Verlaufskontrolle von bekannten Verengungen
  • zur Verlaufskontrolle nach Operation oder Stents
  • zur Diagnostik von Gefäßerweiterungen

Gefäß-Ultraschalluntersuchung der Arm-, Becken- oder Beinvenen

Diese Ultraschalluntersuchung wird durchgeführt

  • bei Verdacht auf Thrombose
  • bei Verdacht auf Venenentzündung
  • zur Abklärung einer unklaren Schwellung
  • nach abgelaufener Thrombose
  • bei chronisch venöser Insuffizienz (äußere und innere Krampfadern)

Gefäß-Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader (Bauchaorta)

Gefäßerweiterungen (Aneurysmen) im Bereich der Hauptschlagader (Aorta) können gefährlich sein, da ein Platzen des Gefäßes eine lebensbedrohliche Situation darstellt. Mittels Ultraschalluntersuchung kann der Durchmesser der Bauchschlagader vermessen werden und rechtzeitig eine Aneurysma erkannt werden.

Kontakt

Ärztezentrum Krankenhaus Nord
Brünner Straße 70/2/401
1210 Wien

Tel: +43 1 270 04 73-0
E-Mail: office@internist-nord.at
Alle Kassen und Privat

Quicklinks
 

logo_ohneschriftzug